MR Beratung

MR Beratung heißt "die Zukunft selbst gestalten"

MR-Beratung

Dein landwirtschaftlicher Betrieb ist für Dich viel mehr als nur ein Arbeitsplatz. Er ist Dein Zuhause, Dein Freiraum für eigene Ideen und der richtige Ort für Deine Kinder.

Deshalb möchtest Du für Dich und Deine Familie den richtigen Weg finden, den Betrieb nicht nur zu erhalten, sondern weiterzuentwickeln und für die kommende Generation interessant zu machen.

Persönliche Beratung vor Ort

Damit wir Dich ganz individuell beraten können, möchten wir Dich, Deine Familie und Deinen Betrieb persönlich kennenlernen.

Gemeinsam erarbeiten wir zu Deinem Betrieb passende Lösungen, z.B.:

  • Sofort-Hilfe, wenn die Arbeitsbelastung zu groß ist
  • Optimierung von bestehenden Arbeitsabläufen
  • Objektive Beratung bei Investitionsentscheidungen
  • Beratung für das passende Nährstoffkonzept

Staatliche Förderung

Seit dem Jahr 2008 sind die Bayerischen Maschinenringe anerkannter Kooperationspartner im Verbundkonzept des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Das Angebot der MR Beratung ist seit Jahren praxiserprobt. Es wird von uns laufend an politische Rahmenbedingungen und Veränderungen des Marktes angepasst.

Somit erfüllen wir die hohen Qualitätsansprüche, die an die Partner in der Verbundberatung beim Maschinenring gestellt werden. Dadurch sind unsere vielfältigen Beratungsmodule auch von staatlicher Seite gefördert und das mit 45 € von 110 € pro Beratungsstunde.

Was bieten wir Dir konkret

  • Kostenloses erstes Gespräch am Telefon zur Vereinbarung eines individuellen Beratungsgesprächs
  • Individuelle Einzelberatung vor Ort in Deinem Betrieb
  • Nachhaltige Folgetermine mit Deinem persönlichen Coach
  • Beratungsstunde kostet 110 €, der Umfang ist abhängig vom Aufwand
  • Kooperationsberatung staatlich gefördert mit 45 € pro Stunde

Unsere MR Berater stellen sich vor

Klaus Schiller

Klaus Schiller kann auf jahrelange Erfahrung in der Beratertätigkeit zurückblicken: Insgesamt hat der Diplom-Agraringenieur seit dem Jahr 2005 rund 500 landwirtschaftliche Beratungen durchgeführt. Vor allem durch die Einzelberatung kann ein ganzheitliches Konzept individuell auf den Betrieb zugeschnitten ausgearbeitet werden. Die größten Beratungserfolge sieht der Geschäftsführer des MR Aibling-Miesbach-München e.V. in der Umsetzung seiner Vorschläge in die Praxis. In seinem Berateralltag kommt es regelmäßig vor, dass Familien die Beratungsergebnisse vollständig in die Tat umsetzen. Besonders die neu gewonnene Lebensqualität macht dann die ganze Familie glücklich.  

Sein Beraterverständnis: "Auch die besten Unternehmer werden betriebsblind, wenn sie dauerhaft keine fremden, neutralen Berater hinzuziehen."

Klaus Schiller 08062/72894-23 oder klaus.schiller@maschinenringe.de

Michael Höhensteiger

Michael Höhensteiger ist Agrar-Ingenieur, der seit 2016 beim Maschinenring Aibling-Miesbach-München tätig ist und zuhause einen Milchviehbetrieb mit bewirtschaftet. Beim MR beschäftigt er sich mit der Beratung, Düngeverordnung, und Nährstoffbörse. Schwerpunkt seiner Beratung sind die Entwicklung und Optimierung von Betrieben.

Sein Beratungsverständnis: „Es gibt kein Patentrezept für alle. Nur mit maßgeschneiderten Lösungen lassen sich betrieblicher Erfolg und persönliches Glück kombinieren.“

Michael Höhensteiger Tel. 08062/72894-12 oder Michael.Hoehensteiger@maschinenringe.de

Alois Koller

Alois Koller ist Landwirtschaftsmeister. Er bewirtschaftet seinen Öko-Milchviehbetrieb in der Nähe von Bad Aibling schon seit 17 Jahren gemeinsam mit einem GbR-Partner als Betriebsgemeinschaft.

Seine Beratungsschwerpunkte sind die Bereiche Milchvieh, betriebliche Kooperationen und Öko-Landbau. Alois Koller ist davon überzeugt, dass der Blick eines Außenstehenden auf die eigene Situation neue Perspektiven eröffnet, um ein gutes Einkommen und mehr Lebensqualität zu erreichen.

Sein Beratungsverständnis: "Ich bin davon überzeugt, dass es für landwirtschaftliche Betriebe bzw.  Betriebsleiterfamilien einen passenden Weg gibt, eine akzeptable Arbeitsentlohnung zu erzielen. Egal, ob im Voll- oder Nebenerwerb, man muss arbeitsmäßig nicht „unter die Räder kommen“."

Alois Koller Tel. 0176/80639909 oder alois.koller@t-online.de